Klausen wird digital

Profitieren Sie jetzt von der Verlegung des

Glasfasernetzes, um Ihr Gebäude anzuschließen. 

Im Frühjahr 2018 beginnen auf dem Gemeindegebiet von Klausen die Arbeiten zur Verlegung des Glasfasernetzes. Damit werden die Voraussetzungen geschaffen, den Bürgern Zugang zu den Vorteilen des Ultrabeitbandnetzes zu ermöglichen.

So wird das Gebäude angeschlossen

Die Glasfaserleitung wird in den Keller oder den Hauseingang des Gebäudes verlegt (bis zum sogenannten BEP, "Building Entry Point"), aber nur sofern der Immobilieneigentümer es wünscht. Ansonsten endet die Leitung an der Grundstücksgrenze. Der BEP ist der hausinterne Gebäudeverteiler, welcher in einem kleinen Kasten an eine Wand montiert wird. Er benötigt keinen Stromanschluss.
Die Verlegung ist kostenlos und führt zu keiner Verpflichtung.

Für die Durchführung dieser Arbeiten ist eine Autorisierung der Immobilieneigentümer erforderlich, die mithilfe des unten angeführten Onlineformulars erteilt wird.

Kontakt

info(at)alperiafiber.eu 

T +39 0471 987 729

So schließt sich der einzelne Bewohner an

Sobald der BEP im Gebäude installiert wurde und dessen technische Abnahme und Freigabe erfolgt ist, kann jeder interessierte Bewohner des Gebäudes (Hausbesitzer, Wohnungsbesitzer, Mieter, Hotelier, Geschäftsinhaber, Handwerker, Freiberufler, Gastronom usw.) einen Internetanschluss zu beantragen.

Zuvor muss der Bewohner oder der Gebäudeinhaber den Elektriker seines Vertrauens beauftragen, die hausinterne vertikale Glasfaserleitung vom BEP bis zur Anschlussbuchse (OTO) zu verlegen (Siehe Grafik). Dieser muss die Arbeiten nach den Vorgaben von Alperia Fiber durchführen.Das nötige Material (Kabel und OTO Buchse) wird von Alperia Fiber bereitgestellt. Die restliche Ausführung geht zu Lasten des Bewohners/Gebäudeinhabers.

Sobald die OTO Buchse von Alperia Fiber getestet und abgenommen wurde, kann sich der Bewohner/Gebäudeinhaber an einen der verfügbaren Internetanbieter (ISP, "Internet Service Provider") wenden, um einen Internetanschluss zu beantragen.Die aktualisierte Liste der aktiven Anbieter finden Sie hier.

An die Anschlussbuchse (OTO) wird der Router (CPE, "Customer-Provided Equipment") angeschlossen.

Autorisieren Sie den Anschluss Ihres Gebäudes ans Glasfasernetz

Um Alperia für die Verlegung der Glasfaserleitung und die Installierung des BEP (Building Entray Point) am eigenen Gebäude zu autorisieren, sind folgende Schritte erforderlich:

  1. untenstehendes Onlineformular ausfüllen,
  2. ausgefülltes Dokument ausdrucken und unterzeichnen,
  3. unterschriebenes Dokument, zusammen mit einer Kopie der Identitätskarte, in der eigenen Gemeinde abgeben oder per Post an Alperia Fiber GmbH, Zwölfmalgreiener Straße 8, 39100 Bozen senden.

Die Autorisierung kann von den Eigentümern der Privatimmobilien, von den Verwaltern von Kondominien und von gesetzlichen Vertretern ausgefüllt werden. 

Im Falle eines Mehrfamilienhauses ist es erforderlich, dass die Miteigentümer einen Stellvertreter wählen, der das Formular im Namen aller ausfüllt. Das ausgedruckte Formular muss anschließend von allen Miteigentümern unterzeichnet werden.

Die Anzahl Wohn- bzw. Gewerbeeinheiten sollte die ungefähre Summe der benötigten Internetanschlüsse wiederspiegeln und einen möglichen Bedarf darstellen.

Hotel mit Privatwohnung: 1+1 = 2 Einheiten

Kondominium mit 4 Wohnungen und 1 Geschäft: 4+1 = 5 Einheiten

Überprüfen Sie, ob Ihr Gebäude an das Netz angeschlossen werden kann

In den folgenden Dokumenten finden Sie Auskunft, ob Ihr Gebäude an das Netz angeschlossen werden kann:

Liste Adressen Klausen mit Katasterdaten >

Baulos 1 >

Baulos 2 >

Lageplan Gesamtprojekt >