Fernwärme Bozen Nachhaltige Wärme für Ihre Stadt

Teleriscaldamento Bolzano

Genießen Sie nachhaltige Wärme, für Sie und Ihre Familie. Mit einem Anschluss an das Fernwärmenetz sparen Sie nicht nur mit den günstigen Angeboten, sondern auch mit den geringeren Kosten für die Anlage und deren Wartung. 

Das von Alperia geführte Fernheizwerk Bozen versorgt tausende Kunden mit Heizwärme und Warmwasser.

Derzeit bauen wir unser Fernwärmenetz aus, um das Versorgungsgebiet zu vergrößern und so auch Ihnen die Vorteile einer nachhaltigen und preiswerten Energie anbieten zu können.

Benötigen Sie mehr Informationen?

T 0471 988 375 
service(at)alperia.eu

 

Möchten Sie sich an das Fernwärmenetz anschließen?

Klicken Sie bitte hier und füllen Sie das Ansuchen zum Kostenvoranschlag aus.

(Falls Sie Hilfe beim Ausfüllen des Formulares brauchen, wenden Sie sich bitte an David Valenti, T 0471 988 375, david.valenti(at)alperia.eu)

 

Notrufnummer

T 0471 987 444

Bei technischen Störungen sind wir jeden Tag 24 Stunden für Sie im Einsatz.

Ausbauplan des Fernwärmenetzes Ein wichtiges Projekt für unsere Stadt

Das Fernheizwerk Bozen nutzt hauptsächlich die aus der Müllverwertungsanlage der Stadt stammende thermische Energie, um die Bürger mit Wärme zu versorgen.
Um noch mehr Haushalten, Unternehmen und öffentlichen Einrichtungen - nicht zuletzt dem Krankenhaus Bozen – die Vorteile der Fernwärme anbieten zu können, arbeiten wir derzeit am weiteren Ausbau des Fernwärmenetzes.

 

Legende:

In Blau das bestehende Netz
In Rot das derzeit im Bau befindliche Netz
In Orange der künftig geplante Netzausbau

Unser Angebot im Überblick

Fernwärme ist günstig, nicht nur in Hinblick auf die Lieferkosten, sondern auch dank der geringeren Kosten für die Anlage und deren Wartung. Der Lieferpreis in Bozen setzt sich aus einem variablen Anteil der nach Verbrauch gestaffelt ist und einem Fixanteil, der von der installierten Leistung bestimmt wird, zusammen.

Staffelung nach progressivem VerbrauchVariabler Anteil (Zeitraum 01.07.2019 - 30.06.2020)
1 100.000. kWh  0,07171 €/kWh
2100.001 - 200.000 kWh0,06966 €/kWh  
3200.001 - 300.000 kWh  0,06761 €/kWh  
4300.001 kWh - 450.000 kWh 0,06556 €/kWh  
5450.001 kWh - 600.000 kWh  0,06249 €/kWh  
6> 600.000 kWh  0,06044 €/kWh  

 

Wenn der Kunde Anspruch auf die Steuergutschrift gemäß Art. 8, Abs. 10, Buchst. f des Gesetzes Nr. 448/98 i.g.F. hat, kann er den entsprechenden Abzug in Höhe des nach den geltenden Rechtsvorschriften festgesetzten Betrags in Anspruch nehmen. Vom Betrag des variablen Anteils zuzüglich Mehrwertsteuer könnte daher - gemäß den geltenden Rechtsvorschriften und aufgrund des Energiemix (% der Biomasse am Gesamtvolumen), aus dem die eingespeiste und vom Fernwärmenetz verteilte Wärmeenergie besteht - ein in €/kWh ausgedrückter Betrag, der monatlich variiert, abgezogen werden. Nur zu Informationszwecken weisen wir darauf hin, dass der durchschnittliche Jahreswert des Steuerbonus, der sich auf den Energiemix der Zone Bozen bezieht, im vergangenen Jahr rund 0,0103 €/kWh betrug.

Kategorie Installierte Leistung Jährlicher Fixanteil
1 0 - 50 kW 101 €
2 51 - 100 kW 305 €
3 101 - 175 kW 509 €
4 176 - 225 kW 815 €
5 226 - 275 kW 1.019 €
6 276 - 350 kW 1.273 €
7 351 - 425 kW 1.579 €
8 426 -500 kW 1.885 €
9 501 - 600 kW 2.241 €
10 > 600 kW 2.802 €

So beantragen Sie den Anschluss an das Wärmenetz beziehungsweise beantragen den Rücktritt

Im Folgenden sind die Modalitäten für die Ansuchen um Kostenvoranschlag für den Fernwärmeanschluss , die Abmeldung der Wärmelieferung und die Abtrennung vom Wärmenetz gelistet, wie gemäß Beschluss Nr. 24/2018 seitens AEREA vorgesehen:

Allgemeine Informationen

Allgemeine Informationen zu den Modalitäten für die Herstellung der Anschlüsse (gemäß den Bestimmungen des Beschlusses Nr. 24/2018 Art. 6 der RBENU)

 

Tätigkeiten, die stets zu Lasten des Benutzers gehen

  •  Alle notwendigen Autorisierungen mit Ausnahme jener, die zu Lasten des Antragstellers gehen;
  • Zuschüttungsarbeiten und Wiederherstellung des Bodenbelags;
  • Anlieferung, Verschweißen und Verlegen von isolierten Rohrleitungen, Spezialteilen und verschiedenem Zubehör;
  • Bohrarbeiten an den Mauern für den Durchzug der Rohrleitungen;
  • Lieferung und Montage der Übergabestation;
  • Anschluss der Übergabestation an die elektrische Anlage und der vom Kunden vorbereiteten Signalkabeln;
  • Inbetriebnahme der Übergabestation 

 

Tätigkeiten, die vom Betreiber nur auf Antrag des Benutzers ausgeführt werden und in der Anschlussgebühr nicht enthalten sind

  • Spezialanforderungen sowie außerordentliche Arbeiten

     

Tätigkeiten, die stets zu Lasten des Benutzers gehen

  • Vorbereitung und Bereitstellung der Stromversorgung für die Übergabestation;
  • Signalverkabelung zwischen Kundenanlage und Übergabestation;
  • endgültige Wiederherstellung der Grasdecke, der Bepflanzung oder Bewirtschaftung im Allgemeinen;
  • Umrüstung/Anpassung der Hydraulikanlage des Kunden an die Fernwärme;
  • Sanierung verunreinigter Böden im Eigentum des Kunden;
  • Jede schriftliche und unterzeichnete Genehmigung zur Durchquerung von Böden, Grundstücken oder anderem Eigentum von Dritten mit der Anschlussleitung.

 

Bestimmungskriterien für die Anschlussgebühren für die Zone Bozen

Informationspflichten gegenüber den Benutzern der Dienstleistung (gemäß den Bestimmungen des Beschlusses Nr. 24/2018 Art. 12 der RBENU)  

 

 

Liste der Tätigkeiten des Betreibers aufgrund des Antrags auf Deaktivierung der Fernwärmelieferung

Deaktivierung der Lieferung  

a) Schließen und Verplomben der Absperrventile der Übergabestation;

b) Durchführung der letzten Ablesung;

c) Ausstellung der Rechnung über die Beendigung des Vertragsverhältnisses auf der Grundlage der unter obigem Buchst. b) genannten Ablesung.

Für die Deaktivierung der Lieferung werden dem Benutzer keine Kosten in Rechnung gestellt.
Vorbehaltlich einer mindestens einmonatigen Vorankündigungszeit keine weiteren Kündigungsfristen  

  

Liste der Tätigkeiten des Betreibers aufgrund des Antrags auf Abtrennung des Fernwärmeanschlusses

Abtrennung   

a) Entfernung der Messeinrichtung und anderer Komponenten der Wärmeübergabestation, sofern diese Eigentum des Betreibers sind;

b) Unterbreitung eines Angebots für die Entfernung der zusätzlichen Komponenten der Wärmeübergabestation, sofern der Lieferungsvertrag vorsieht, dass diese Eigentum des KUNDEN sind;

c) Abschaltung der elektrischen Betriebsmittel der ANSCHLUSSANLAGE;

d) Unterbrechen der Anschlussleitungen vor dem Privatbesitz des KUNDEN, sofern diese nicht anderen Kunden dienen.

 

Für die Deaktivierung der Lieferung werden dem Benutzer keine Kosten in Rechnung gestellt.
Vorbehaltlich einer mindestens einmonatigen Vorankündigungszeit keine weiteren Kündigungsfristen    

Wie funktioniert eigentlich das Fernheizwerk in Bozen?

Erfahren Sie mehr auf unserer Corporate Seite >