Wir antworten für Sie

Häufig gestellte Fragen zu
Zuhause
Unternehmen

Bei einem Angebot mit indexiertem Preis folgt der Preis für die Energie den Preisentwicklungen am Energiemarkt. Das bedeutet, dass der Endbetrag Ihrer Stromrechnung niedriger wird, sollte der Energiepreis sinken. Hingegen ein Angebot mit fixem Preis garantiert Ihnen, dass der Preis für den Rohstoff Energie für 18 Monate unverändert bleibt, unabhängig von den Entwicklungen auf dem Energiemarkt. Sollte der Preis für die Energie steigen, hat das keinerlei Auswirkungen auf Ihre Rechnung.

Sie finden den Preis pro Nm3 in den technisch wirtschaftlichen Bedingungen des jeweiligen Angebots, aufrufbar auf der Webseite von Alperia.

Die erneuerbare Energiequelle, die Alperia für die Energiegewinnung verwendet, ist die Wasserkraft aus den Südtiroler Bergen. Alperia betreibt 34 Wasserkraftwerke in ganz Südtirol, welche 100 % grünen und erneuerbaren Strom normgerecht und ohne CO2-Emissionen produzieren.

Alperia unterstützt spezifische Projekte, welche Energieeffizienz, nachhaltige Energiegewinnung oder Aufforstung fördern. Alle von Alperia unterstützten Projekte entsprechen den Gold Standard und/oder den Voluntary Carbon Standard, den beiden gängigsten Standards, die die strengen Kriterien und Voraussetzungen des Kyoto-Protokolls für den Klimaschutz erfüllen.

Um eine Umschreibung zu beantragen muss der vorhergehende Vertragsinhaber das Formular zur Kündigung des Liefervertrags ausfüllen, welches Sie auf der Webseite von Alperia finden. Der neue Vertragsinhaber, also die Person die einen Vertrag für dieselbe Übergabestelle aktiviert, muss dieses Formular gemeinsam mit den Kopien der Identitätsnachweise beider Parteien an service@alperia.eu schicken und angeben, dass sie eine Umschreibung der Übergabestelle wünscht. Es ist wichtig, dass die Kündigung des Vertrags und die Aktivierungsanfrage der eingehenden Partei gleichzeitig versendet werden, ansonsten besteht die Gefahr, dass die Stromversorgung unterbrochen wird. Aber Achtung, die Umschreibung kann nur beantragt werden, wenn die Übergabestelle schon von Alperia versorgt wurde. Es fallen Kosten für den vorherigen Vertragsinhaber sowie für den neuen Vertragsinhaber an.

Um eine Umschreibung zu beantragen muss der vorhergehende Vertragsinhaber das Formular zur Kündigung des Liefervertrags ausfüllen, welches Sie auf der Webseite von Alperia finden. Der neue Vertragsinhaber, also die Person die einen Vertrag für dieselbe Übergabestelle aktiviert, muss dieses Formular gemeinsam mit den Kopien der Identitätsnachweise beider Parteien an service@alperia.eu schicken und angeben, dass sie eine Umschreibung der Übergabestelle wünscht. Es ist wichtig, dass die Kündigung des Vertrags und die Aktivierungsanfrage der eingehenden Partei gleichzeitig versendet werden, ansonsten besteht die Gefahr, dass die Gasversorgung unterbrochen wird. Aber Achtung, die Umschreibung kann nur beantragt werden, wenn die Übergabestelle schon von Alperia versorgt wurde. Es fallen Kosten für den vorherigen Vertragsinhaber sowie für den neuen Vertragsinhaber an.

Um eine Übernahme zu beantragen, beziehungsweise um einen Vertrag für einen nicht aktiven Versorgungspunkt zu aktivieren, können Sie eine Anfrage per E-Mail an den Kundenservice schicken. Bitte geben Sie dabei den POD (Nummer des Stromzählers), die Adresse, Hausnummer, den Namen des vorherigen Eigentümers sowie die gewünschte Leistung an und legen Sie der E-Mail eine Kopie deiner Identitätskarte bei. Sie erhalten dann eine E-Mail mit einem Vertragsvorschlag, den Sie unter Beifügung einer Kopie Ihres Ausweises unterschrieben zurücksenden müssen. Bedenken Sie, dass die Aktivierung der Stromversorgung bis zu 7 Arbeitstage dauert.

Um eine Übernahme zu beantragen, beziehungsweise um einen Vertrag für einen nicht aktiven Versorgungspunkt zu aktivieren, können Sie eine Anfrage per E-Mail an den Kundenservice schicken. Bitte geben Sie dabei den PRD (Nummer des Gaszählers), die Adresse, Hausnummer, den Namen des vorherigen Eigentümers sowie die gewünschte Leistung an und legen Sie der E-Mail eine Kopie deiner Identitätskarte bei. Sie erhalten dann eine E-Mail mit einem Vertragsvorschlag, den Sie unter Beifügung einer Kopie Ihres Ausweises unterschrieben zurücksenden müssen. Bedenken Sie, dass die Aktivierung der Gasversorgung bis zu 10 Arbeitstagen dauert.

Wenn Sie umziehen, dann müssen Sie die Lieferung an die alte Adresse kündigen. Für die Energieversorgung an die neue Adresse muss ein neuer Vertrag abgeschlossen werden.

Um eine Leistungserhöhung zu beantragen müssen Sie lediglich eine Anfrage per E-Mail an den Kundenservice senden und eine Kopie Ihres Identitätsnachweises beifügen. Aber Achtung, die Leistungserhöhung ist mit Kosten verbunden.

Sie können die Kündigung der Energieversorgung beantragen, indem Sie das ausgefüllte Formular „Kündigung Liefervertrag“ gemeinsam mit einer Kopie Ihres Identitätsnachweises an service@alperia.eu senden.

Für den Wechsel von einem anderen Anbieter zu Alperia braucht es ungefähr zwei Monate ab dem Datum der Anfrage.

Es ist nicht möglich die Energieversorgung zu unterbrechen. Die einzige Möglichkeit ist den Liefervertrag zu kündigen und dann einen neuen abzuschließen, sobald die Energieversorgung erneut gebraucht wird. Aber Achtung: die Vertragskündigung sowie die erneute Abschließung eines Vertrags beinhalten Kosten und Sie müssen beurteilen ob diese Möglichkeit wirklich von Vorteil ist. Vergessen Sie auch nicht, die Zeit zu berücksichtigen, die benötigt wird um die Stromversorgung zu aktivieren/beenden und die Tatsache, dass Sie riskieren eine gewisse Zeit ohne Strom und/oder Gas zu sein. Für eine Reaktivierung einer Stromversorgung braucht es zum Beispiel bis zu 7 Werktagen ab dem Datum der Anfrage, während es für die Gasversorgung (auch zuvor von Alperia versorg) bis zu 10 Tagen dauert.

Sie können die Registrierung hier vornehmen. Ihre persönlichen Zugangsdaten für die Registrierung finden Sie auf der ersten Seite der Rechnung.

Im Kundenportal können Sie die Rechnungen herunterladen, die Bezahlung per SEPA-Lastschrift aktivieren, Ihre Verträge einsehen, Bezahlungen mit der Kreditkarte durchführen und die Selbstablesung für Gas während den vorgesehenen Zeitfenstern mitteilen.

Um eine Umschreibung zu beantragen muss der vorhergehende Vertragsinhaber das Formular zur Kündigung des Liefervertrages ausfüllen, welches Sie auf der Webseite von Alperia finden. Der neue Vertragsinhaber, also die Person die einen Vertrag für dieselbe Übergabestelle aktiviert, muss dieses Formular gemeinsam mit den Kopien der Identitätsnachweise beider Parteien an service@alperia.eu senden und angeben, dass sie eine Umschreibung der Übergabestelle wünscht. Es ist wichtig, dass die Kündigung des Vertrags und die Aktivierungsanfrage der eingehenden Partei gleichzeitig versendet werden, ansonsten besteht die Gefahr, dass die Stromversorgung unterbrochen wird. Aber Achtung, die Umschreibung kann nur beantragt werden, wenn die Übergabestelle schon von Alperia versorgt wurde. Für die Umschreibung fallen Kosten für den vorherigen Vertragsinhaber sowie für den neuen Vertragsinhaber an.

Um eine Umschreibung zu beantragen muss der vorhergehende Vertragsinhaber das Formular zur Kündigung des Liefervertrages ausfüllen, welches Sie auf der Webseite von Alperia finden. Der neue Vertragsinhaber, also die Person die einen Vertrag für dieselbe Übergabestelle aktiviert, muss dieses Formular gemeinsam mit den Kopien der Identitätsnachweise beider Parteien an service@alperia.eu schicken und angeben, dass sie eine Umschreibung der Übergabestelle wünscht. Es ist wichtig, dass die Kündigung des Vertrags und die Aktivierungsanfrage der eingehenden Partei gleichzeitig versendet werden, ansonsten besteht die Gefahr, dass die Gasversorgung unterbrochen wird. Aber Achtung, die Umschreibung kann nur beantragt werden, wenn die Übergabestelle schon von Alperia versorgt wurde. Es fallen Kosten für den vorherigen Vertragsinhaber sowie für den neuen Vertragsinhaber an.

Wenn Sie umziehen, dann müssen Sie die Lieferung an die alte Adresse kündigen. Für die Energieversorgung an die neue Adresse muss ein neuer Vertrag abgeschlossen werden. 

Es ist nicht möglich die Energieversorgung zu unterbrechen. Die einzige Möglichkeit ist den Liefervertrag zu kündigen und dann einen neuen abzuschließen, sobald die Energieversorgung erneut benötigt wird. Aber Achtung: die Vertragskündigung sowie die erneute Abschließung eines Vertrags beinhalten Kosten und Sie müssen beurteilen ob diese Möglichkeit wirklich von Vorteil ist. Vergessen Sie auch nicht, die Zeit zu berücksichtigen, die benötigt wird um die Stromversorgung zu aktivieren/beenden und die Tatsache, dass Sie riskieren eine gewisse Zeit ohne Strom und/oder Gas zu sein. Für eine Reaktivierung einer Stromversorgung braucht es zum Beispiel bis zu 7 Werktagen ab dem Datum der Anfrage, während es für die Gasversorgung (auch zuvor von Alperia beliefert) bis zu 10 Tagen dauert.

Um eine Leistungserhöhung zu beantragen müssen Sie lediglich eine Anfrage per E-Mail an den Kundenservice senden und eine Kopie Ihres Identitätsnachweises beifügen. Aber Achtung, die Leistungserhöhung ist mit Kosten verbunden.

Nach 12 Monaten geht das Angebot automatisch zu einem Angebot mit indexiertem Preis über. Der Kunde kann aber jederzeit frei entscheiden, ob er wieder zu einem Angebot mit fixem Preis wechseln möchte.

Sie finden den Preis pro KWh in den technisch wirtschaftlichen Bedingungen des jeweiligen Angebots, aufrufbar auf der Webseite von Alperia.

Die Zeitzonen werden dann angewandt, wenn Sie sich für ein Zeitzonen abhängiges Angebot entschieden haben. Die Zeitzonen geben an zu welchen Tageszeiten der Strom weniger kostet. Wenn Sie einen Vertrag mit einem Angebot mit einheitlicher Zeitzone haben, dann wird nicht zwischen den verschiedenen Zeitzonen unterschieden und Sie zahlen deshalb immer denselben Preis. Die erste Zeitzone heißt F1 und ist diejenige, in der die Energie am meisten kostet. Sie ist von Montag bis Freitag von 8:00 bis 19:00 Uhr aktiv, ausgenommen an nationalen Feiertagen. In den Zeitzonen F2 und F3 kostet der Strom weniger und sie decken Montag bis Freitag von 19:00 bis 8:00 Uhr ab, sowie samstags, sonntags und an Feiertagen den ganzen Tag.

Der Preis des Tarifrechners enthält alle Kosten, darunter auch die Mehrwertsteuer und die fixen Gebühren (Spesen für die Systemaufwendung, Zählerverwaltung und den Transport). Die einzigen Kosten, die nicht enthalten sind, sind die RAI-Gebühren.

Die klimaneutrale Position des Ökogases von Alperia wird jedes Jahr aufs Neue von TÜV NORD, einer unabhängigen, renommierten Prüfgesellschaft, zertifiziert. Die Kunden von Alperia haben also die Garantie, dass alle erzeugten Emissionen mit Treibhausgaseffekt durch ein zertifiziertes Klimaschutzprojekt ausgeglichen werden.

Es kommt darauf an, wie Sie das Erdgas verwenden. Wenn Sie das Gas für die Heizung und Warmwasser nutzen, erfolgt die Selbstablesung des Gaszählers alle zwei Monate, wenn Sie es hingegen nur fürs Kochen und Warmwasser nutzen, dann erfolgt sie alle vier Monate. Die Zeitfenster für die Selbstablesung für Ihren Versorgungspunkt sind in der Rechnung angegeben.

Das Verteilernetz für Gas ist immer dasselbe, aber die Kunden, die sich für Ökogas von Alperia entschieden haben, haben die zertifizierte Garantie, dass die erzeugte Menge an CO2 durch gezielte Investitionen in Klimaschutzprojekten ausgeglichen wird. Diese Projekte entsprechen den Gold Standard und/oder den Voluntary Carbon Standard, den beiden gängigsten Standards, die die strengen Kriterien des Kyoto-Protokolls für den Klimaschutz erfüllen.

Im Unterschied zur Energie, stammt grünes Gas, auch klimaneutrales Gas, nicht aus erneuerbaren Quellen: grünes Gas, oder Ökogas, ist ein Gas ohne Auswirkungen auf die Umwelt. Das bedeutet folgendes: die Verwendung von natürlichem Gas für Heizung, Kochen oder Warmwasserbereitung verursacht CO2-Emissionen. Um Klimaneutralität zu erreichen, müssen deshalb an anderen Stellen Emissionen eingespart werden. Alperia hat sich dazu verpflichtet, durch gezielte Investitionen in Klimaschutzprojekte genau die Menge an CO2 auszugleichen, die bei der Nutzung vom Ökogas von Alperia entsteht.

Alle von Alperia unterstützten Projekte entsprechen den Gold Standard und/oder den Voluntary Carbon Standard, den beiden gängigsten Standards, die die strengen Kriterien des Kyoto-Protokolls für den Klimaschutz erfüllen. Auch die klimaneutrale Position des Green Gas von Alperia wir jedes Jahr aufs Neue von TÜV NORD, einer unabhängigen, renommierten Prüfgesellschaft, zertifiziert. Die Kunden von Alperia haben also die Garantie, dass alle erzeugten Emissionen von Treibhausgas durch ein zertifiziertes Klimaschutzprojekt ausgeglichen werden.

Zertifizierter grüner Strom ist elektrische Energie aus erneuerbaren Quellen, deren Herkunft durch Herkunftsnachweise (Garanzie di Origine - GO) zertifiziert ist. Der Herkunftsnachweis (GO) ist eine elektronische Zertifizierung, die den erneuerbaren Charakter der verwendeten Quellen für die IGO-qualifizierten Stromgewinnungsanlagen bescheinigt. Dieser Nachweis wird vom Gestore dei Servizi Energetici ausgestellt, dem Organ, welches vom italienischen Staat bestimmt wurde um die Nachhaltigkeitsziele zu verfolgen. Diese Zertifizierungsinformationen werden sowohl in der Vertragsdokumentation als auch in jeder einzelnen Rechnung ausgewiesen.

Die beiden Zertifikate Gold Standard und Voluntary Carbon Standard sind die höchsten international anerkannten Zertifizierungsstandards. Der Gold Standard prüft sowohl den vom Kyoto-Protokoll geforderten Umweltnutzen als auch den wirtschaftlichen und sozialen Nutzen der Projekte und sieht die Überwachung des gesamten Projektzyklus und nicht nur die Bewertung der Einsparung von CO2-Emissionen vor. Der Voluntary Carbon Standard ist ein Zertifizierungsstandard für Emissionsgutschriften, die derzeit auf dem internationalen freiwilligen Markt angewendet werden.

Die Energie von Alperia ist zertifizierte grüne Energie. Alperia verpflichtet sich für jede Anfrage von Energie von Seiten der Kunden eine gleiche Menge an grüner Energie in den nationalen Energiepool, das Netz aus dem alle Nutzer Strom beziehen, einzuspeisen. Das Stromnetz ist tatsächlich einmalig, aber man darf Energie nicht mit Wasser vergleichen, das seinerseits schmutzig wird, wenn es mit schmutzigem Wasser vermischt wird. Bei Energie handelt es sich um einen Fluss von Elektronen. Das bedeutet: Die Elektronen des Stroms sind immer dieselben, egal ob sie durch erneuerbare Ressourcen oder durch Kernspaltung erzeugt werden. Das was sich ändert ist die Art der Energiegewinnung. Indem Sie sich für saubere Energie für Ihr Zuhause entscheiden, tragen Sie dazu bei, dass der Anteil grüner Energie im nationalen Stromnetz zunimmt. Stellen Sie sich vor was passieren würde, wenn alle, Konsumenten sowie Unternehmen, sich dafür entscheiden würden ausschließlich grüne Energie zu verwenden: die Menge an „verschmutzter“ Energie im Netz würde gleich Null werden.

Die Energie von Alperia wird durch Wasserkraft erzeugt und hat deshalb keine negativen Auswirkungen auf das Klima und die Umwelt. Alperia betreibt 34 Wasserkraftwerke in ganz Südtirol, welche 100 % grünen und erneuerbaren Strom normgerecht und ohne CO2-Emissionen produzieren. Mehr Informationen finden Sie hier.

Der Schutz der Natur und der Landschaft gehört zu den Prioritäten von Alperia, wissend, dass wir ohne sie nicht existieren würden. Für Alperia ist die Nachhaltigkeit keine Tendenz, sondern eine Verantwortung. Alperia verpflichtet sich, nach den Prinzipien der Wirtschaftlichkeit und der sozialen und ökologischen Verantwortung zu handeln. Diese Leitlinien bilden auch die Grundlage für die Nachhaltigkeitsstrategie der Unternehmensgruppe. Um die Auswirkungen der Wasserkraftproduktion auf die Umwelt so weit wie möglich zu reduzieren, verpflichtet sich Alperia über einen Zeitraum von 30 Jahren rund 400 Millionen Euro in Maßnahmen zur Verbesserung und Erhaltung der Landschaft und der Umwelt in den betroffenen Gemeinden zu investieren. Um mehr darüber zu erfahren, besuchen Sie nachhaltigkeit.alperia.eu.

„Indexierter Preis“ bedeutet, dass der Preis, welcher für die gelieferte Energie angewandt wird, monatlich variiert und einer Indexierung unterliegt. Der verwendete Index ist der Nationale Einheitspreis (PUN), der Bezugspreis für Strom. Der PUN wird an der italienischen Strombörse erfasst und vom Gestore dei Mercati Energetici (GME) veröffentlicht. Die Schwankung betrifft nur die Komponente Energie, welche ca. 30 % Ihrer Rechnung betrifft. Zum Beispiel: wenn der PUN um 10 % sinkt, dann ist der Endbetrag der Rechnung um ca. 3 % niedriger.

Alperia ist ein Unternehmen, für das Nachhaltigkeit einen grundlegenden Wert darstellt. Deshalb sehen alle unsere Angebote den Versand der Rechnungen per E-Mail sowie die Bezahlung per Lastschrift (SDD) vor. So spart man nicht nur Papier, sondern reduziert auch die durch den Transport verursachten CO2-Emissionen.

Sie können die Registrierung hier vornehmen. Ihre persönlichen Zugangsdaten für die Registrierung finden Sie auf der ersten Seite der Rechnung.

Im Kundenportal können Sie die Rechnungen herunterladen, die Bezahlung per SEPA-Lastschrift aktivieren, Ihre Verträge einsehen, Bezahlungen mit der Kreditkarte durchführen und die Selbstablesung für Gas während den vorgesehenen Zeitfenstern mitteilen.

Sie können die Kündigung der Energieversorgung beantragen, indem Sie das ausgefüllte Formular „Kündigung Liefervertrag“ gemeinsam mit einer Kopie Ihres Identitätsnachweises an service@alperia.eu senden.

Um eine Übernahme zu beantragen, beziehungsweise um einen Vertrag für einen nicht aktiven Versorgungspunkt zu aktivieren, können Sie eine Anfrage per E-Mail an den Kundenservice schicken. Bitte geben Sie dabei den POD (Nummer des Stromzählers), die Adresse, Hausnummer, den Namen des vorherigen Eigentümers sowie die gewünschte Leistung an und legen Sie der E-Mail eine Kopie Ihrer Identitätskarte bei. Sie erhalten dann eine E-Mail mit einem Vertragsvorschlag, den Sie unter Beifügung einer Kopie Ihres Ausweises unterschrieben zurücksenden müssen. Bedenken Sie, dass die Aktivierung der Stromversorgung bis zu 7 Arbeitstage dauert.

Um eine Übernahme zu beantragen, beziehungsweise um einen Vertrag für einen nicht aktiven Versorgungspunk zu aktivieren, können Sie eine Anfrage per E-Mail an den Kundenservice schicken. Bitte geben Sie dabei den PRD (Nummer des Gaszählers), die Adresse, Hausnummer, den Namen des vorherigen Eigentümers sowie die gewünschte Leistung an und legen Sie der E-Mail eine Kopie Ihrer Identitätskarte bei. Sie erhalten dann eine E-Mail mit einem Vertragsvorschlag, den Sie unter Beifügung einer Kopie Ihres Ausweises unterschrieben zurücksenden müssen. Bedenken Sie, dass die Aktivierung der Gasversorgung bis zu 10 Arbeitstagen dauert.

Für den Wechsel von einem anderen Anbieter zu Alperia braucht es ungefähr zwei Monate ab dem Datum der Anfrage.

Die Stromrechnung besteht aus verschiedenen Posten, einige davon sind fix während andere aufgrund des Konsums des Kunden variieren. Die fixen Gebühren, dazu zählen die Spesen für die Systemaufwendungen sowie die Spesen für den Transport und die Zählerverwaltung, werden direkt von der staatlichen Regulierungsbehörde für Energie, Netzdienste und Umwelt (ARERA) festgelegt.

Um von Ihrem aktuellen Anbieter zu Alperia zu wechseln genügt es ein Angebot von Alperia zu unterzeichnen. Alperia kümmert sich dann um den Wechsel, einschließlich der Kündigung Ihres aktuellen Liefervertrages.