Alperia E-Mobility 

 

Im Einklang mit der Natur schaffen wir Energiezukunft

 

 

Wir sind ständig bemüht, die Energiewirtschaft in Südtirol weiterzuentwickeln, um eine größere Unabhängigkeit von fossilen Energiequellen zu erzielen. Aus diesem Grund fördern wir die Elektromobilität in Südtirol und arbeiten am Ausbau der Infrastruktur und der Verbreitung von Elektrofahrzeugen.

Wenn Sie sich für ein Elektroauto und Alperia E-Mobility entscheiden, senken Sie nicht nur die CO2-Emissionen und die akustische Umweltbelastung, sondern verbrauchen zudem ausschließlich 100 % grüne Energie aus erneuerbaren Quellen. 

Derzeit betreiben wir mehr als 35 Ladestationen in ganz Südtirol, davon zwei Fast Charger, eine in Bozen und eine in Meran. Mit der Alperia E-Mobility-Card können Sie Ihr Elektrofahrzeug einfach und günstig ohne weitere Fixkosten aufladen. 

Tanken Sie grüne Energie – einfach und schnell in ganz Südtirol 

Häufige Fragen

Welche Gründe sprechen für ein Elektroauto?

E-Mobility-Card: bequemer und schneller Zugang zu den Alperia-Ladesäulen 

Sie bezahlen nur die effektiv verbrauchte Energie und haben keine monatlichen Fixkosten

Keine Treibstoffkosten

Sie schonen die Umwelt, indem Sie Energie nutzen, die ausschließlich aus erneuerbaren Quellen stammt und zur Senkung der CO2-Emissionen und der Lärmbelästigung beitragen 

Keine Ladeprobleme: Sie finden zahlreiche Ladesäulen in ganz Südtirol 

Wie erhalte ich die Alperia E-Mobility Card?

Die E-Mobility-Card kann von Kunden eines Fixvertrags mit Alperia Energy, der in den Energy Stores und Kundenbüros des Unternehmens abgeschlossen werden kann, beantragt werden. 

Der Vertrag dazu kann auch bei einigen Banken – derzeit bei den größeren Filialen der Volksbank – abgeschlossen werden. Mit der E-Mobility-Card erhält der Kunde, der Inhaber eines Liefervertrages mit Alperia ist, den Zugriff auf mehrere Dienstleistungen, darunter das Aufladen des Elektroautos bei den von Alperia betriebenen Ladesäulen. 

Eine weitere Möglichkeit sind Prepaid-Karten, sie sind bei den Tourismusvereinen in den Gemeinden, wo sich eine Ladestation befindet, mit einem Guthaben von 15 Euro (entspricht 40 kWh) oder von 30 Euro (80 kWh) erhältlich. Bei Aushändigung ist die Hinterlegung einer Kaution in Höhe von 5 Euro vorgesehen. 

Welche Kosten sind für die Aktivierung der Ladekarte vorgesehen?

Außer dem einmaligen Betrag von 23 Euro, der bei Unterzeichnung eines E-Mobility-Vertrags zu zahlen ist, sind keine weiteren Fixkosten vorgesehen. Sie zahlen deshalb nur die effektiv verbrauchte Energie (0,36 Euro pro kWh). 

Wie wird das E-Fahrzeug aufgeladen?

Das Aufladen von Elektroautos bei den Alperia Ladestationen ist ganz einfach: Halten Sie Ihre E-Mobility-Card ans Display und befolgen Sie die Anweisungen für den Ladevorgang.

Wo kann ich das Elektroauto aufladen?

Sie können Ihr E-Fahrzeug bei den Ladesäulen von Alperia in ganz Südtirol aufladen. Auf unserer interaktiven Karte finden Sie alle Ladestationen in Ihrer Nähe. Für das Aufladen Ihres Elektroautos steht Ihnen ein umfassendes Netzwerk von Ladestationen zur Verfügung.

Kann ich mein E-Auto auch außerhalb von Südtirol laden?

Alperia bemüht sich das Angebot nicht nur in Südtirol auszubauen, sondern auch außerhalb der Landesgrenzen. So haben Kunden von Alperia E-Mobility mit ihrer Karte Zugang zum gesamten Ladenetz des Nordeuropäischen Providers "The New Motion", der etwa 3.000 Ladestationen in Deutschland, Belgien und den Niederlanden betreibt.

In den kommenden Wochen wird das Angebot außerdem auf die Enel-Ladesäulen ausgeweitet, dann können Alperia-Kunden mit ihrer E-Mobility-Card italienweit ihr Elektroauto aufladen.

 Für weitere Informationen:

info(at)alperia.eu

 

Unsere grüne Nummer für Störungsmeldungen:

800 550522