schließen
Auf der Webseite suchen
lettura
12.06.2023
- 1 min

Green books: Zehn Lektüren für Ihre nachhaltige Bibliothek

lettura
lettura
lettura
Wie viel wissen wir über Nachhaltigkeit? Ein effektiver und ansprechender Weg, sich mit dem Thema zu befassen, sind Bücher. Immer mehr Bücher begleiten die Leser bei der Entdeckung der grünen Kultur. Wir haben für Sie einige Pflichtlektüren ausgewählt, um Ihre Neugierde und Ihr Wissen über den Klimawandel und darüber hinaus zu fördern. Viel Spaß beim Lesen!
Lettere tra due mari

Havbrevene (N.d.T. vorläufig nur vom Dänischen ins Italienische mit dem Titel „Lettera tra due mari“ – Iperborea übersetzt)

Manchmal braucht es die intime und tiefgründige Stimme der Poesie, um den Schleier der Gleichgültigkeit gegenüber einem so kontroversen Thema wie der Umwelt zu durchbrechen. Die dänische Schriftstellerin Siri Ranva Hjelm Jacobsen erzählt in einer fast träumerischen Sprache davon, was unser Planet einmal war und was er vielleicht nicht mehr sein wird. Am Anfang war er von einer einzigen glücklichen Wasserfläche bedeckt, dann nahm er die Erde auf, die, als sie entstand, die Meere und Ozeane trennte. Schwesternwesen, die nun wieder miteinander sprechen und sich vorstellen, alles zu überfluten und zu einer verlorenen Einheit zurückzukehren. „Havbrevene“ ist eine unkonventionelle, aber zutiefst berührende Art, sich mit dem Klimawandel auf der Erde auseinanderzusetzen.

 

Verlag: Lindhardt og Ringhof

Das Klima-Buch

Die Autorin ist an sich schon eine Garantie. Die Rede ist von der jungen Aktivistin Greta Thunberg, die mit ihren gewaltfreien Kämpfen das Bewusstsein für das Thema Umwelt weltweit aufzurütteln vermochte. In „Das Klima-Buch“ hat sie über hundert Experten und Fachleute aus den Bereichen Geophysik, Ozeanographie, Meteorologie, Ingenieurwesen, Wirtschaft und Mathematik, Geschichte und Philosophie zusammengebracht, um ein umfassendes Bild der Auswirkungen des Klimawandels zu rekonstruieren. Und das alles mit dem Finger auf Greenwashing zeigend. Thunbergs Ziel ist es nämlich, unser Bewusstsein zu schärfen, damit es uns leicht fällt zu entscheiden, welche Art von Leben wir führen wollen. Denn Nachhaltigkeit liegt in jeder Hinsicht in unserer Verantwortung.

 

Verlag: S.Fischer

Wie wir die Klimakatastrophe verhindern: Welche Lösungen es gibt und welche Fortschritte nötig sind

Innovation bedeutet, die Fähigkeit und den Mut zu haben, auf außergewöhnliche Herausforderungen mit revolutionären Ideen zu reagieren. Bill Gates, Technologe, Unternehmer und Philanthrop, Gründer von Microsoft und Vorsitzender der Bill & Melinda Gates Foundation, wendet die gleiche Methode auf den Klimawandel an. Zehn Jahre lang hat er mit Hilfe von Experten aus Chemie, Physik, Biologie und Politikwissenschaft die Ursachen und Auswirkungen des Klimawandels untersucht. In diesem Buch stellt er nicht nur die wichtigsten Ergebnisse dieser Studien vor, sondern denkt auch über mögliche Lösungen zur Vermeidung einer globalen Katastrophe nach. Gates stellt insbesondere die Technologien vor, die am wirksamsten zur Verringerung der Emissionen, zur Erzeugung eines effizienten Verbrauchs und zum Erreichen von Nullemissionen beitragen. Gleichzeitig schlägt er vor, welche Maßnahmen die Behörden ergreifen sollten und wie jeder Einzelne dazu beitragen kann. Ein konkretes Programm, das uns, wenn wir es sorgfältig befolgen, zum wichtigsten Ziel führen wird: Die Freisetzung von Treibhausgasen in die Atmosphäre zu stoppen. Eine Herausforderung? Ja, natürlich. Ein ehrgeiziges Ziel? Natürlich. „Aber die gute Nachricht ist“, versichert Gates, „dass wir es schaffen können.“

 

Verlag: Piper

L'alfabeto della sostenibilità (N.d.T. noch nicht ins Deutsche übersetzt)

Wie können Unternehmen zur Nachhaltigkeit beitragen? Der Soziologe Francesco Morace und die Journalistin Marzia Tomasin führen uns durch die bewährten Verfahren von 26 italienischen und internationalen Unternehmen, die sich für die Erreichung der 17 Nachhaltigkeitsziele der UN-Agenda 2030 einsetzen. Wir sprechen über konkrete Verpflichtungen im Umweltschutz, aber auch in den Bereichen Integration und Welfare. Von Patagonia bis Olivetti, von Lavazza bis Davines. Die Geschichten zeigen, dass Nachhaltigkeit trotz aller Schwierigkeiten eine mögliche und rentable Entscheidung ist. Die Kosten, die für die Modernisierung der Produktions- und Organisationsprozesse anfallen, werden durch die erzielten Veränderungen in Form von mehr Effizienz, Ansehen und neuen kulturellen Paradigmen wieder wettgemacht. Was wir alle – in erster Linie Unternehmen – zu spielen haben, ist nach Ansicht der Autoren ein Schachspiel, bei dem jeder einen oder mehrere strategische Züge einsetzen kann, um das Ziel zu erreichen. Die einzigen Verlierer werden diejenigen sein, die es nicht versuchen.

 

Verlag: EGEA

Con la giusta energia (N.d.T. noch nicht ins Deutsche übersetzt)

Strom, Kraftstoffe, Biomasse: Welche Energiequelle ist die beste? Wie viel verbrauchen wir gegenwärtig und wie viel werden wir in Zukunft verbrauchen? Ist eine Energiequelle „besser“ als die anderen? Der Wissenschaftspublizist Simone Angioni stellt eine Karte der möglichen Energien vor. In einfacher und verständlicher Sprache führt er uns durch eine Analyse von Erdöl, Erdgas, Kohle, Uran, Wind und Sonne, wobei er jede Energie anhand von standardisierten und leicht vergleichbaren Parametern bewertet. All dies mit der klaren Absicht, das Bewusstsein für die „besten Energien“ zu schärfen, die eingesetzt werden sollen, um die Auswirkungen auf den Planeten zu verringern und eine nachhaltige Zukunft zu schaffen.

 

Verlag: Gribaudo

Verde e digitale (N.d.T. noch nicht ins Deutsche übersetzt)

Die Verbindung von digitaler Innovation und ökologischer Nachhaltigkeit ist eine der größten Herausforderungen der letzten Jahre. Wird uns diese Verbindung gelingen? Und wie können wir diese Revolution wirklich inklusiv gestalten? Die Antwort darauf gibt Stefano Belletti, Wirtschaftsingenieur und unabhängiger Berater, indem er Strategien für eine digitale Unternehmenstransformation mit grünem Charakter aufzeigt. Ergänzt wird seine Erzählung durch 200 Best Practices und 6 Fallbeispiele italienischer Unternehmen, denen es gelungen ist, Digitalisierung und Nachhaltigkeit zu verbinden. Eine Mission, auf die auch die Finanzwelt mit wachsendem Interesse blickt.

 

Verlag: Edizioni Ambiente

Zen und die Kunst, die Welt zu retten

Thich Nhat Hanh

 

Der Dichter, Zen-Meister und Friedensaktivist Thich Nhat Hanh, der 1967 von Martin Luther King für den Nobelpreis nominiert wurde, bietet einen klaren Leitfaden für die globalen Herausforderungen Klimawandel, Rassenungerechtigkeit, Pandemien, Ungleichheit. Berge, die wir durch Meditation erklimmen – oder nach buddhistischer Auffassung aushöhlen – können. Nur wenn wir tief in uns selbst waten, so der Mönch, können wir die Verwüstungen beseitigen, die wir auf unserem Planeten und in unseren Gemeinschaften angerichtet haben. „Jeder von uns“, sagt er, „kann ein Buddha werden, um sicherzustellen, dass unser Planet noch eine Chance hat.“

 

Verlag: Lotos

Vivere Greener (N.d.T. noch nicht ins Deutsche übersetzt)

Es stimmt zwar, dass jeder von uns eine strategische Rolle im Kampf gegen den Klimawandel spielt, aber es stimmt auch, dass die Hebel, die wir betätigen müssen, um nachhaltiger zu leben, oft unbekannt und verwirrend sind. Um uns dabei zu helfen, unsere Gewohnheiten zu ändern und zu einem weniger konsumorientierten und umweltfreundlicheren System überzugehen, stellt Valeria Melocchi von Make You Greener das Buch „Vivere greener“ vor. Ein Buch, in dem sie erklärt, wie man in kleinen Schritten zu einem neuen Bewusstsein gelangt, indem man dem Mantra des Energiesparens und des Geldsparens folgt, vom Umgang mit dem Einkaufswagen bis zum Reisen. Ein nützliches Handbuch, um zu verstehen, wie alles zusammenhängt, und wie jede kleine Geste wirklich einen Unterschied machen kann.

 

Verlag: Cairo

Sostenibilità e profitto (N.d.T. noch nicht ins Deutsche übersetzt)

Unternehmen reimt sich immer mehr auf Nachhaltigkeit. Es ist eine Frage der Ethik, der Reputation, aber auch der neuen Wettbewerbsfähigkeit. In der Tat ist es die einzige Strategie, die auf dem Markt Erfolg hat. Aber ist es möglich, nachhaltig zu sein, ohne auf Gewinn zu verzichten? Was bedeutet nachhaltiges Wirtschaften eigentlich? Und welche gesetzgeberischen Maßnahmen könnten den ökologischen Übergang erleichtern? Deborah Zani, CEO von Rubner Haus, und die Journalistin Maria Chiara Voci diskutieren mit ManagerInnen, Fachleuten und UnternehmerInnen darüber, wie man diese Kombination wirksam und konkret umsetzen kann. Es wird sich zeigen, dass die Verbindung von Gewinn und Nachhaltigkeit ESG-Kennzahlen sind – Environmental, Social and Governance. Leuchttürme, denen nach Empfehlung der Autorinnen ein weiterer grundlegender Parameter hinzuzufügen sei: das H – Healthy.

 

Verlag: Mondadori

Io e i green heroes (N.d.T. noch nicht ins Deutsche übersetzt)

Die Europäische Kommission schätzt, dass die Zahl der grünen Arbeitsplätze bis 2030 weltweit auf 24 Millionen und bis 2050 auf 60 Millionen ansteigen wird. Aber Vorsicht: Wir sprechen hier nicht nur von Arbeitsplätzen in den Bereichen Energie, Bauwesen, Elektromobilität und Energieeffizienz. In jedem Bereich, von der Mode bis zur Landwirtschaft, wird es eine „nachhaltige Karriere“ geben. Aber wie kann man ein grünes Unternehmen gründen? Was macht ein ethisches Unternehmen aus? „Io e i Green Heroes“ ist das Buch über die Verfechter von Kreislaufwirtschaft, erneuerbaren Energiequellen, Energieeffizienz, entschleunigtem Tourismus und Inklusion. Ein Projekt, das von Alessandro Gassman erzählt und mit der Ökologin und Autorin Annalisa Corrado und dem Kyoto Club entwickelt wurde, um über die Geschichte der innovativsten, grünsten und mutigsten Unternehmen Italiens zu berichten und andere unerschrockene grüne Helden zu inspirieren.

 

Verlag: PIEMME

Mehr Erfahren