schließen
Auf der Webseite suchen
ARERA: cos'è e di cosa si occupa?
16.02.2024
- 2 min

ARERA: Was macht diese Institution?

ARERA: cos'è e di cosa si occupa?

Vielleicht weniger bekannt als andere Institutionen, aber in jeder Hinsicht eine der wichtigsten unseres Landes: Die Rede ist von ARERA, die italienische Regulierungsbehörde für Energie, Netze und Umwelt.

Die durch das Gesetz Nr. 481 aus dem Jahr 1995 gegründete ARERA ist eine unabhängige Verwaltungsbehörde, deren Aufgabe es ist, den Wettbewerb und die Effizienz der öffentlichen Dienste zu fördern sowie die Interessen von NutzerInnen und VerbraucherInnen zu schützen. Ihre Arbeit ist daher von zentraler Bedeutung für das reibungslose Funktionieren es Energiesektors, die Überwachung der Betreiber und die Gewährleistung von Transparenz und Fairness. Um diese wichtigen Aufgaben zu erfüllen, bringt ARERA die wirtschaftlich-finanziellen Ziele der Betreiber mit allgemeinen Zielen sozialen Inhalts, des Umweltschutzes und der effizienten Nutzung der Ressourcen in Einklang:

  • Sie reguliert den Energiemarkt, um einen fairen Wettbewerb zu gewährleisten und die Effizienz zu fördern. Sie legt Tarife und Regelungen für die Unternehmen der Branche fest, um monopolistische Praktiken zu vermeiden und ein faires Marktumfeld zu gewährleisten.
  • Sie schützt die Interessen der VerbraucherInnen, indem sie die Energietarife überwacht und für erschwingliche Preise sorgt. In besonders dringenden Fällen kann sie geeignete Maßnahmen ergreifen, um ungerechtfertigte Erhöhungen zu verhindern.
  • Sie fördert eine nachhaltige Energiepolitik, regt die Umsetzung von Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz an, unterstützt die Entwicklung erneuerbarer Energien und die Verringerung der Treibhausgasemissionen.
  • Sie beaufsichtigt den Betrieb der Energienetze und sorgt dafür, dass diese sicher, zuverlässig und effizient sind, indem sie Qualitätsstandards für die Energieverteilung und -übertragung festlegt.
  • Sie hat eine beratende Funktion für die Regie
  • rung und das Parlament in Angelegenheiten, die in ihre Zuständigkeit fallen, auch im Hinblick auf die Festlegung, Übernahme und Durchführung von EU-Rechtsvorschriften.

An der Spitze von ARERA stehen ein Präsident und vier Mitglieder, die vom Präsidenten der Republik per Dekret auf einen Beschluss des Ministerrats hin ernannt werden; der Beschluss wiederum wird auf Vorschlag der zuständigen Minister mit der Stimmenmehrheit von zwei Dritteln der Mitglieder der zuständigen Parlamentsausschüsse gefasst. Präsident und Mitglieder bleiben sieben Jahre im Amt und können nicht wiedergewählt werden.

Ein wesentliches Merkmal der Regulierungsbehörde ist ihre Unabhängigkeit. Sie arbeitet getrennt von der Regierung und den Energieversorgungsunternehmen und trifft unparteiische Entscheidungen im öffentlichen Interesse. Darüber hinaus ist sie über ihre Entscheidungen und Tätigkeiten in transparenter und zugänglicher Weise rechenschaftspflichtig.

ARERA ist auch international aktiv: Sie beteiligt sich an der Arbeit der Agentur der Europäischen Union für die Zusammenarbeit der Energieregulierungsbehörden (ACER – European Union Agency for the Cooperation of Energy Regulators) und ist Gründungsmitglied des Rates der europäischen Energieregulierungsbehörden (CEER – Council of European Energy Regulators). Sie ist der Hauptinitiator des Verbands der Energieregulierungsbehörden des Mittelmeerraums (MEDREG – Association of Mediterranean Energy Regulators), in dem sie den ständigen Vizevorsitz führt, und spielt eine führende Rolle innerhalb der Plattform Energy Community Regulatory Board (ECRB). Darüber hinaus unterstützt sie die International Confederation of Energy Regulators (ICER) und den Verband der European Water Regulators (WAREG), den sie mitbegründet hat.

Mehr Erfahren