Fernwärme Meran Eine Technologie die Wärme liefert und unsere Umwelt schont

Teleriscaldamento Merano

Mit unserem Fernwärmenetz in Meran versorgen wir die Gemeinden Meran und Algund mit Wärme. Die Wärme fürs Heizen und Warmwasser wird in verschiedenen Produktionsanlagen erzeugt, die dank der modernen Technologien eine sehr hohe Energieeffizienz gewährleisten.

Mit einem Anschluss an das Fernwärmenetz sparen Sie nicht nur mit den günstigen Angeboten, sondern auch mit den geringeren Kosten für die Anlage und deren Wartung. Nutzen Sie die Vorteile der Fernwärmeversorgung. Für Sie und Ihre Familie.

Fernwärmenetz in Meran

Benötigen Sie mehr Informationen?

T 0471 986 128 
service(at)alperia.eu

 

Möchten Sie sich an das Fernwärmenetz anschließen?

Klicken Sie hier und füllen Sie das Ansuchen zum Kostenvoranschlag aus.

(Falls Sie Hilfe beim Ausfüllen des Formulares brauchen, wenden Sie sich bitte an Giorgio Leonardi, T 0471 986 128, giorgio.leonardi(at)alperia.eu)

 

Notrufnummer

T 0471 986 281

Bei technischen Störungen sind wir jeden Tag 24 Stunden für Sie im Einsatz.

Unser Angebot im Überblick

Fernwärme ist günstig, nicht nur in Hinblick auf die Lieferkosten, sondern auch dank der geringeren Kosten für die Anlage und deren Wartung.

Das Angebot ist an alle für alle verschiedenen Lieferungs- und Nutzungsarten gerichtet.

Der Lieferpreis für die Wärmeenergie in Meran und Algund setzt sich aus einem variablen Anteil, ausgedrückt in €/kWh, der nach Verbrauch, auf die 12 Monate des Thermischen Jahres (Oktober - September) aufgeteilt, gestaffelt ist, und einem Fixanteil, ausgedrückt in €/kW, der von der installierten Leistung bestimmt wird, zusammen.

  Staffelung nach progressivem Verbrauch Variabler Anteil (Zeitraum 01.01.2020 - 31.03.2020)
1 ≤ 50.000. kWh 0,09000 €/kWh
2 50.001 - 100.000 kWh 0,08900 €/kWh
3 100.001 - 150.000 kWh 0,08800 €/kWh
4 150.001 - 200.000 kWh 0,08700 €/kWh
5 200.001 - 300.000 kWh 0,08600 €/kWh
6 300.001 - 500.000 kWh 0,08500 €/kWh
7 > 500.000 kWh 0,08400 €/kWh
Kategorie Installierte Leistung Jährlicher Fixanteil
1 0 - 15 kW 57 €
2 16 - 50 kW 197 €
3 51 - 100 kW 399 €
4 101 - 175 kW 704 €
5 176 - 250 kW 1.011 €
6 251 - 500 kW 2.026 €
7 >500 kW 2.947 €

  • Die im Angebot angeführten Preise enthalten keine Mehrwertsteuer und sind dem normalen Steuersatz unterworfen. Der reduzierte Steuersatz, der von Nr. 122 der Tabelle A Teil III des Präsidialdekrets DPR 633/72 für Dienstleistungen hinsichtlich der Lieferung und der Verteilung von Wärmeenergie für Haushalte vorgesehen ist, wie vom Rundschreiben Nr. 82 vom 7. April 1999 definiert, wird auf die Kondominium-Lieferungen nur in den Fällen angewandt, wenn nicht gleichzeitig die Ausübung von unternehmerischen Tätigkeiten oder mehrwertsteuerrelevanten Dienstleistungen vorhanden sind, und die gelieferte Wärmeenergie aus erneuerbaren Quellen stammt bzw. aus Kraft-Wärme-Koppelungsanlagen mit hohem Wirkungsgrad produziert wird.

  • Die Anpassung des jährlichen Fixanteils erfolgt anhand des ASTAT-Indexes der Autonomen Provinz Bozen ab 1. Januar jedes Jahres. Der Lieferant behält sich vor, die erwähnte Anpassung nicht durchzuführen.

  • Die Anpassung des variablen Anteils der Energie aus Fernwärme erfolgt mit dreimonatlicher Frequenz unter Bezugnahme auf die Änderungen des Gaspreises, die von ARERA (Regulierungsbehörde für Energie Netze und Umwelt) festgelegt werden, gemäß Beschluss ARG/gas 64/09 i.g.F. (Einheitstext der Tätigkeiten im Detailverkauf von Erdgas und anderen Gasen als Erdgas, die mittels Stadtnetzen verteilt werden - TIVG), sowie aufgrund der gesetzlichen Steuerabänderungen.

So beantragen Sie den Anschluss an das Wärmenetz beziehungsweise beantragen den Rücktritt

Im Folgenden sind die Modalitäten für die Ansuchen um Kostenvoranschlag für den Fernwärmeanschluss , die Abmeldung der Wärmelieferung und die Abtrennung vom Wärmenetz gelistet, wie gemäß Beschluss Nr. 24/2018 seitens AEREA vorgesehen:

Für das Ansuchen online um Kostenvoranschlag für den Anschluss klicken Sie hier

Allgemeine Informationen

Allgemeine Informationen zu den Modalitäten für die Herstellung der Anschlüsse (gemäß den Bestimmungen des Beschlusses Nr. 24/2018 Art. 6 der RBENU)

 

Tätigkeiten, die stets zu Lasten des Benutzers gehen

  • Alle notwendigen Autorisierungen mit Ausnahme jener, die zu Lasten des Antragstellers gehen;
  • Zuschüttungsarbeiten und Wiederherstellung des Bodenbelags;
  • Anlieferung, Verschweißen und Verlegen von isolierten Rohrleitungen, Spezialteilen und verschiedenem Zubehör;
  • Bohrarbeiten an den Mauern für den Durchzug der Rohrleitungen;
  • Lieferung und Montage der Übergabestation;
  • Anschluss der Übergabestation an die elektrische Anlage und der vom Kunden vorbereiteten Signalkabeln;
  • Inbetriebnahme der Übergabestation 

 

Tätigkeiten, die vom Betreiber nur auf Antrag des Benutzers ausgeführt werden und in der Anschlussgebühr nicht enthalten sind

  • Spezialanforderungen sowie außerordentliche Arbeiten

     

Tätigkeiten, die stets zu Lasten des Benutzers gehen

  • Vorbereitung und Bereitstellung der Stromversorgung für die Übergabestation;
  • Signalverkabelung zwischen Kundenanlage und Übergabestation;
  • endgültige Wiederherstellung der Grasdecke, der Bepflanzung oder Bewirtschaftung im Allgemeinen;
  • Umrüstung/Anpassung der Hydraulikanlage des Kunden an die Fernwärme;
  • Sanierung verunreinigter Böden im Eigentum des Kunden;
  • Jede schriftliche und unterzeichnete Genehmigung zur Durchquerung von Böden, Grundstücken oder anderem Eigentum von Dritten mit der Anschlussleitung.

 

Bestimmungskriterien für die Anschlussgebühren für die Zonen Meran und Algund

Informationspflichten gegenüber den Benutzern der Dienstleistung (gemäß den Bestimmungen des Beschlusses Nr. 24/2018 Art. 12 der RBENU)  

 

Liste der Tätigkeiten des Betreibers aufgrund des Antrags auf Deaktivierung der Fernwärmelieferung

Deaktivierung der Lieferung  

a) Schließen und Verplomben der Absperrventile der Übergabestation;

b) Durchführung der letzten Ablesung;

c) Ausstellung der Rechnung über die Beendigung des Vertragsverhältnisses auf der Grundlage der unter obigem Buchst. b) genannten Ablesung.


Für die Deaktivierung der Lieferung werden dem Benutzer keine Kosten in Rechnung gestellt.
Vorbehaltlich einer mindestens einmonatigen Vorankündigungszeit keine weiteren Kündigungsfristen  

 

 

Liste der Tätigkeiten des Betreibers aufgrund des Antrags auf Abtrennung des Fernwärmeanschlusses

Abtrennung   

a) Entfernung der Messeinrichtung und anderer Komponenten der Wärmeübergabestation, sofern diese Eigentum des Betreibers sind;

b) Unterbreitung eines Angebots für die Entfernung der zusätzlichen Komponenten der Wärmeübergabestation, sofern der Lieferungsvertrag vorsieht, dass diese Eigentum des KUNDEN sind;

c) Abschaltung der elektrischen Betriebsmittel der ANSCHLUSSANLAGE;

d) Unterbrechen der Anschlussleitungen vor dem Privatbesitz des KUNDEN, sofern diese nicht anderen Kunden dienen.

 

Für die Deaktivierung der Lieferung werden dem Benutzer keine Kosten in Rechnung gestellt.
Vorbehaltlich einer mindestens einmonatigen Vorankündigungszeit keine weiteren Kündigungsfristen    

Wie funktioniert eigentlich die Fernwärme in Meran?

Die Fernwärme für Meran wird in verschiedenen Produktionsanlagen erzeugt. Vorwiegend handelt es sich hierbei um sogenannte Kraft-Wärme-Koppelungsanlagen, die gleichzeitig Wärme und Strom erzeugen und somit einen sehr hohen Wirkungsgrad aufweisen.  

Erfahren Sie mehr darüber auf unserer Corporate Seite >