Sozialbonus

Der Sozialbonus für die Strom- und/oder Erdgaslieferung wurde eingeführt als soziale Maßnahme, um die Strom- und Erdgaskosten der Familien mit wirtschaftlicher Bedürftigkeit zu verringern und kann bei der eigenen Gemeinde beantragt werden.

Der Bonus ist auch für Fälle mit gesundheitlicher Bedürftigkeit vorgesehen, d.h. wenn in der Familiengemeinschaft eine Person mit schwerwiegenden Gesundheitsproblemen lebt, welche die Nutzung von lebenserhaltenden Geräten, die mit Strom gespeist werden, erfordern.

Für weitere Informationen besuchen Sie die Webseite www.arera.it oder rufen Sie die Grüne Nummer 800.166.654 an.

Ab Jänner 2009 ist der sogenannte ‘Sozialbonus’ (d. h. die Ausgleichsregelung der von Haushaltskunden für die Stromlieferung getragenen Kosten) in Kraft getreten. Dieser Bonus, in Form eines Skontos in der Stromrechnung, ist von der Regierung mit dem Zweck eingeführt worden, Familien mit wirtschaftlicher und/oder gesundheitlicher Bedürftigkeit zu unterstützen und ihnen eine Einsparung bei den jährlichen Energiekosten zu ermöglichen.

Anspruch auf den Sozialbonus bei wirtschaftlicher Bedürftigkeit haben alle Haushaltskunden (Familien), welche Inhaber eines Stromlieferungsvertrages für ihre Hauptwohnung (meldeamtlicher Wohnsitz) sind und bei welchen der Indikator für die Einkommens- und Vermögenslage der Familie (ISEE) 7.500,00 Euro oder weniger entspricht. Bei Familien mit mindestens 4 zu Lasten lebenden Kindern wird die ISEE-Schwelle auf 20.000 Euro angehoben. Der Bonus wird für 12 Monate gewährt. Die Erneuerung kann bei unveränderter finanzieller Notlage beantragt werden.

Anspruch auf den Sozialbonus bei gesundheitlicher Bedürftigkeit haben hingegen alle Haushaltskunden (Familien) mit Familienmitgliedern in kritischem Gesundheitszustand, welche strombetriebene, medizinisch-therapeutische Geräte mit lebenserhaltender Funktion verwenden müssen.

Die Sozialbonusse für wirtschaftliche und/oder gesundheitliche Bedürftigkeit sind kombinierbar, sofern die entsprechenden Voraussetzungen vorhanden sind.

Um den Bonus in Anspruch nehmen zu können, muss bei der eigenen Wohnsitzgemeinde oder bei einer von dieser beauftragten Anstalt das entsprechende Antragsformular, ordnungsgemäß und vollständig ausgefüllt, eingereicht werden.

Die Antragsformulare können von der Internetseite der Regulierungsbehörde für Energie Netze und Umwelt (ARERA) www.arera.it heruntergeladen werden.

Für ein korrektes Ausfüllen der Formulare wird Folgendes benötigt: alle Informationen über den Kunden und dessen Wohnsitz, sein Familienbogen und die wesentlichen Angaben zum Lieferungsvertrag (leicht aus den Stromrechnungen zu entnehmen) sowie die ISEE-Unterlagen.

Für die Beantragung des Sozialbonus für gesundheitliche Bedürftigkeit ist die Bescheinigung des Südtiroler Sanitätsbetriebs unerlässlich, während die ISEE-Unterlagen nicht notwendig sind.

Weitere Informationen

Weitere Informationen sind auf der Internetseite von ARERA www.arera.it abrufbar oder unter der Grünen Nummer 800.166.654 erhältlich.
 

Ab Jänner 2009 ist der sogenannte ‘Sozialbonus Gas’ (d. h. die Ausgleichsregelung der von Haushaltskunden für die Gaslieferung getragenen Kosten) in Kraft getreten. Dieser Bonus, in Form eines Skontos in der Gasrechnung, ist von der Regierung mit dem Zweck eingeführt worden, Familien mit wirtschaftlicher Bedürftigkeit zu unterstützen und ihnen eine Einsparung bei den jährlichen Gaskosten zu ermöglichen.

Anspruch auf den Sozialbonus bei wirtschaftlicher Bedürftigkeit haben alle Haushaltskunden (Familien), welche Inhaber eines Stromlieferungsvertrages für ihre Hauptwohnung (meldeamtlicher Wohnsitz) sind mit einem Zähler, dessen Kaliberklasse nicht höher ist als G6, und bei welchen der Indikator für die Einkommens- und Vermögenslage der Familie (ISEE) 7.500,00 Euro oder weniger entspricht. Bei Familien mit mindestens 4 zu Lasten lebenden Kindern wird die ISEE-Schwelle auf 20.000 Euro angehoben.

Der Sozialbonus wird auch jenen Haushaltskunden anerkannt, die mit Erdgas betriebene Kondominialanlagen benutzen. In diesem Fall wird der Bonus nicht über die Rechnung ausbezahlt, sondern mittels hinterlegter Überweisung (bonifico domiciliato), der bei den Schaltern von Poste Italiane abgeholt werden kann.

Der Bonus ist für zwölf Monate gültig und es kann um Erneuerung angesucht werden, wenn die wirtschaftliche Bedürftigkeit weiterbesteht.

Um den Bonus in Anspruch nehmen zu können, muss bei der eigenen Wohnsitzgemeinde oder bei einer von dieser beauftragten Anstalt das entsprechende Antragsformular, ordnungsgemäß und vollständig ausgefüllt, eingereicht werden.

Die Antragsformulare können von der Internetseite der Regulierungsbehörde für Energie Netze und Umwelt (ARERA) www.arera.it heruntergeladen werden.

Für ein korrektes Ausfüllen der Formulare wird Folgendes benötigt: alle Informationen über den Kunden und dessen Wohnsitz, sein Familienbogen und die wesentlichen Angaben zum Lieferungsvertrag (leicht aus den Stromrechnungen zu entnehmen) sowie die ISEE-Unterlagen.

Der Sozialbonus Gas ist außerdem mit dem Sozialbonus Strom kumulierbar.

Weitere Informationen

Weitere Informationen sind auf der Internetseite von ARERA www.arera.it abrufbar oder unter der Grünen Nummer 800.166.654 erhältlich.